Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Partner Aktuell Jahr 2015 Februar 2015 Januar 2015 März 2015 April 2015 Mai 2015 Juni 2015 Juli 2015 August 2015 September 2015 Oktober 2015 November 2015 Dezember 2015 Jahr 2014 Februar 2014 März 2014 April 2014 Mai 2014 Juni 2014 Juli 2014 August 2014 September 2014 Oktober 2014 November 2014 Dezember 2014 Über mich Zertifikate Fortbildungen Therapien Blutegeltherapie Schüssler Salze Mykotherapie Homöopathie Bachbütentherapie Phytotherapie Akupunktur Bioresonanz Patienten Preise Kontakt Impressum 

Schüssler Salze

"Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht hin!"Pam Brown

Tanja OstwaldHeilpraktikerin für Tiere

Schüssler Salze

Die Schüssler Salz Therapie beruht auf der Ansicht, dass jede Krankheit und jedes Unwohlsein auf einem Ungleichgewicht der im Körper vorkommenden Mineralien beruht. Zu dieser Erkenntnis erlangte Dr. Wilhelm Schüssler im Jahre 1821. In seinen Experimenten, in denen er Leichname verbrannte, fand er heraus, dass zum Schluss immer die gleichen zwölf Mineralsalze übrig blieben. Der Körper, egal ob menschlich oder tierisch, besteht aus zwei Bestandteilen: zum einen aus organischen Bestandteilen, wie z.B. Proteine, Fett, etc., und zum anderen aus anorganischen Bestandteilen, den Mineralsalzen, welche meist in Wasser gelöst sind. Nach dem Tode Dr. Schüssler machte die biochemische Forschung große Fortschritte und wies weitere Mineralstoffe in Geweben und im Blut nach. So kamen noch einmal zwölf weitere biochemische Ergänzungsmittel hinzu. Dr. Schüssler empfahl die Verabreichung seiner Salze in homöopathischer Zubereitung, denn so können diese bereits in kleinsten Mengen die Zelle zu einer normalen Mineralstoffaufnahme anregen. Bei der Einnahme von Schüssler Salzen geht es um eine Reizsetzung, denn die biochemische Therapie ist keine Substitutionstherapie. Nicht alle Erkrankungen sind auf diese Weise zu heilen, doch können die Mineralsalze auch bei Krebs, Arthritis u.s.w. eine lindernde Wirkung ausüben. Die Tabletten sind auf Basis von Milchzucker hergestellt und schmecken daher süßlich. Die meisten Tiere, sogar Katzen, nehmen sie deshalb gerne.

Heilen mit Mineralsalzen